Spieltagsbembel gesche Hoppeldorf


Es gibt halt so Daache, da wärste besser im Bett geblibbe, die Deck übber die Ohrn gezoche un von de Welt nix mitgekrischd. Annerseits nutzt des abber aach nix. Mehr muß halt dorsch den Schlammasel. Un im Schlammassel steckt ja unser Eintracht. Un mir als Fans stecke genauso tief drin.

Debei hat des am Sammstach doch eischendlisch rischdisch gut agefange. Es Wetter war agenehm, es hatte sisch en Haufe Leut angesacht die mer so vom Twittern kennt un selbst de ÖVPN hat ordentlisch funktioniert. Am Gleisdreieck war die Stimmung gut, un Zuversischtlisch warn mer aach all. Also noch en Schobbe genomme und dann rin in die Guud Stubb, ins Waldstadion. Selbst das mein Kumbel, de Infernal uffem Wesch zum Gleisdreieck so em Hippster, der mal es bissje rumprole wollt, die Bierflasch uff gemacht hat weil der zu dabbisch dezu war, konnt mer die Laune net verderbe. Im Stadion selbst schien ja aach alles gut zu wern. ziemlisch Ausverkaaft, ausser nadürlisch de Gästeblock, die Stimmung ziemlisch da wo se bei uns hieghört un die Eintracht ziemlisch übberlesche und aach gut im Spiel drin. Na wies dann ausging wist ihr ja. Die Bube habbe werklisch alles versucht, sinn gerannt, habbe sogar ordentlsich Fußball gespielt un eischendlisch en Heimsiessch mehr als verdient. Abber wenn de halt es Tor net triffst is alles nix wert. Noch is ja Polen net verlorn wie mer früher mal so politisch unkorrekt gesacht hat. Abber es werd da im Keller immer ungemütlischer. Die Flinte ins Korn werfe werd de Bembelzwersch trotzdem net. So lang reschnerisch was geht is ja noch Hoffnung.

Um so mehr hat misch des gewunnert das die, nach eischenem Verständiss beste Fans der Welt, also die aussem Stehblock un aussem 40iger so nach 20 Minude schon de Support weitgehend eigestellt hatte. Als dann soger aus de Korv zur Rentnertribune hin de Gesang agefang wurd und die „Edel-Fans“ in ihrm Steckblock als einzische net mitgemacht habbe, kam dann bei mir so langsam die Fraach uff, ob die da unner werklische Fans sinn, odder doch nur an dem heut üblische Selbstdarsteller-Syndrom leide. Mal ganz ehrrlisch, wenns eng werd und es aam unnerm Arsch brennt, muß da von Leut die behaupte de Adler im Herze zu habbe mehr komme. Un mal ehrlisch, was sollt dann des hernlose gepfeiffe nachem Spiel? Unnerstützung sieht anners aus.

Die Mannschaft hat des „Auf jetzt“ verstanne, die meiste Fans wohl noch net. Odder seit ihr jetzt aach schon so erfolschsorientiert, das ihr e Anständisch Leistung net mehr honoriert, das nur noch en siesch zählt, weil ihr eusch dann die Eier schauckeln könnt ? Leut, des wär net Ultra-Fan, des is Ultra armseelisch.

Abber wie de Bembelzwrsch halt denkt, es iss immer noch Hoffnung.

 

 

Advertisements

Ein Kommentar zu „Spieltagsbembel gesche Hoppeldorf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s