A5.. Ausfahrt Pjönjang


Ei die habbe doch de Arsch bis zu de Ohrn offe! Zuständ wie beim Kim un  il. Wenn des ja jetzt nur uns Eintrachtfans betreffe würd, wärs immer noch e Sauerei. Abber wenn die Hannebambel damit dorsch komme, is es bald ganz vorbei mit de Auswärtsfahrerei.Da kann nämlisch jeder kleingeistische Dorfsheriff die Auswärtsfans Aussperre wies ihm grad passt. En Grund find der immer wann der will. Hier werd net nur de gemeine Fußballfan zum Kriminelle gestempelt, sogar de Babba der mit seim 5 jährische Sohn Eintrachjäcksche in die Stadt will werd zum potentielle Fußballterrorist gemacht. Un de Henning Nachtsheim mit seiener Lästerzung und de Apitz mit seine Eintrachtschmierereie wern wahrscheinlisch jetzt lebenslänglisch aus Pjönjang, ups Schuldischung, aus Darmstadt verbannt. Un wenn se doch in des Arrogande Provinznest fahrn, wern se wahrscheinlisch geteert, gefedert und aus de Stadt gejacht wie die Daltons aus Tombstone.

Also wenn mer jetzt net uffbasse, habbe mer net nur die dreggische alde Männer vom DFB un de DFL am Hals. Jetzt kann jeder nachgemachte Matt Dillon de Scheriff raushänge un saache: Du kimmst mer net in mei Stadt.

Wie hat des de Janosch doch gesacht? Ach wie schee is Nord Korea, odder hab isch da was verwechselt ?

De stingische Bembelzwersch

 

Advertisements

Spieltagsbembel gesche die Schisser


Es is ja aach werklisch Skandalös ! Die aarme Meenzer konnte ja so net gewinne. Warum? Weil eben net genuch eischene Klatschpappehansel im feindlische Waldstadion warn. Da hat dann dene Fastnachtskappe die rischdisch Unnerstützung gefehlt.Un warum warn so wenische im Waldstadion? Des sacht doch schon de Name “ Waldstadion“. Die hatte Angst im Dunkele dorsch da Wald zur S-Bahn zu laufe. Ne, des is kaan Witz. Des hat de Chefmanager vom KV-M1 selbst gesacht. Genau der, derwo demnächst bei de Schlümpf de Vorturner macht. De Heidels Josef. Der eischendlische Skandal is dabei ja das die DFL dorsch den späte Apfiff von dem Spiel, dene arme Mainzelmenscher die Chance genomme hat, mit vollem Support Potential gesche die Eintracht aazutrede. Die wolle wohl net das de Karnevalsverein sisch widder in Europa plamiert. Allerdings hat sisch dann nach Spielende die Bundespolizei als wahrer Freund un Helfer verängstischter Landkinner gezeischd un die Böse Eintrachtfans fer aanenhalb Stunde eigesperrt,un en Lampionzuch wie an St.Maddin fer die verängstischte Organisiert und zum Sportfeld geleitet. Unserne Blaue Jungs sinn halt doch wahre Menschenfreunde.

En Saustarke Ufftitt habbe da unserne Bube hiegeleschd. Gerannt sinn se wie schon lang nemmer. Mer hätt des garnet gedacht das die des übberhaupt ferdisch bringe. Un zwaa Torn in aam Spiel hats seit dem AM14FG seine Glanzzeite aach net mer gegebbe. Also wolle mer ma zufridde sei n net weider rummeckern. Des habbe sisch die Bube verdient.

Jetzt derfe mer uns nur net ausruhe. Ganz im Gescheteil. Am Samsdaach müße die Pissblumme aus dem Dörfsche mit dem Name vom Verdauungstrackt rasiert wern. Aach wenn unser Bube uff den Weise Ratschluß von de DFB/DFL Mafia hin, ohne uns Fans im Stadion auskomme müße. Jungs mir sinn bei Eusch, egal ob ums Stadion rum odder sonstwo, wo mer Eusch aach nur sehe odder hörn könne. Lasst uns zusamme dene Schleimbeutel, Geldgeileversacher un sosntische Funktinärsungeziefer zeische das sisch die SGE un ihr Fans von dene net uffhalde lasse.

Also am Samdaach Pissblume rasiern! Die Hörgeräte Mafia habbe mer ja gestern schon in de Abgrund gestoße.

Forza SGE !

Euern Bembelzwersch

 

 

Es geht noch was, abber nur gemeinsam !!


Oka Nikolov 18. April um 14:35

· Ich lese sehr viele Kommentare und Nachrichten die ihr mir hier schreibt. Ich verstehe wie nahe euch die derzeitige Situation geht. Ihr seid nicht allein! Ich verstehe das bei einigen Resignation eintritt. Ja, ich verstehe auch das viele von euch wütend sind. ABER, noch sind wir nicht abgestiegen und solange der Klassenerhalt möglich ist wollen wir die Mannschaft kämpfen sehen um das Unmögliche möglich zu machen. Deshalb, auch wenn es nicht leicht ist, lasst uns versuchen das Team weiterhin zu motivieren und zu supporten, das hilft da unten ungemein. Den Kampf kann man dem Team derzeit nicht abstreiten! Wenn es mit dem Tore schiessen nicht klappt, dann müssen wir den Ball halt mal rein schreien, bei jedem Angriff! Ihr kennt doch alle diese Spiele an denen jeder Angriff, jeder gewonnen Zweikampf und jede Parade einen funken im Stadion auslöst. Wenn die Massen aufstehen sobald wir in die gegnerische Hälfte kommen und wenn am Ende “nur” ein Eckball dabei rausspringt das ganze Stadion steht und EINTRACHT EINTRACHT schreit. DAS brauchen wir jetzt. Ärgern können wir uns hinterher noch genug.

Reschd hat er unser Oka ! Es nutzt im Moment kaam Aane was, des ganze Gemecker un Gezeter. Wenn Köpp rolle müße, dann nach de Saison. Jetzt sollte mir Fans uns uff unser sogenannte Kernkompetenz besinne und am Sonndaach den Meenzer Klatschpappe verbal sowas von de Arsch versohle, das die sisch drei Jahr nemmer ins Waldstadion traue. Es hilft de Mannschaft un es hilft uns. Eifach den ganze Frust kanalisiern und rausschreie. Net gesche die eischen Mannschaft sonder für unser Team. Noch könne mer es schaffe, aber nur gemeisam.

Also am Sonndaach im Stadion unnerstütze, jedne Ball gewinn beklatsche un  unsern Stürme mit Eintracht Gesänge mal widder rischdisch Baa mache!

 

Es geht noch was !! #Aufjetzt# uffstehe #zusammestehe 

FORZA SGE für immer !!

Schuldfrage, odder wer hat den Karre an die Wand gefahrn.


De Abstsich werd ja kaum noch zu verhinnern sei. Ausser unserne Adler bastele widder e Wunner wie damals in Lautern. Finne mer uns demit ab. Next Saison halt Sandhause und vielleischt Volksbank Stadion.

Un jetzt sucht nadürlisch Alles die Schuldische. Un da gibts e rischdisch Beliebtheitsskala:

1. De Trainer.  Dumm gelaufe, den habbe mer schon in die Wüste geschickt. Dem neue kann mer nix vorwerfe, es is ja e bissje besser geworn.

2. De Vorstand, auch „Die da Obbe“ genannt. Sehr beliebt bei allen die sowieso allen die Verantwortung übbernemme nix zutraue weil die ja alle nur in die eischen Tasch wertschafte odder Selbstdarsteller sinn.  Da wern Fehler un Unvermösche vorgeworfe, ohne das aber aach nur aaner von dene Möschtegern Kritiker aach nur an konkrete Fehler benenn dud odder benne kann, wenn mer nachfraacht.

  3. Die Söldner im Team. Aach sehr beliebt. Wobei mer zu schnell vergisst das des Arbeitnehmer sinn wie mir aach un die aach gugge wose es meiste Geld verdiene könne.Un es sinn ja net die Neue die so rischdisch abgekackt habbe.Die Ilse, de Ozzy, de Sefe un de Hase B. habbe doch die ganz Saison de Haspel net uff die Erd gekrischt. Also kanns aach net am Hübner seiner Eikauferei gelesche habbe.

Da spiel isch abber net mit. Des is net mei Liga.Un weil halt de Bembelzwersch de Bembelzwersch is, sacht er wie er die Sach sieht.

Mer habbe de Sparkasse Heribert. Zugegebbe, der hat es geschafft aus de Einracht e einigermassen funktionirende Ferma zu mache. Das der guude Mann abber en Zukunfts- un Entwiklungsverweigerer is, hat dem Bembelzwersch seiner Meinung nach de größte Anteil an unserer beschissen Situation. Die U23 abzuschaffe war so ziemlisch des dümmste was mer hat mache könne. Die meiste von unsere junge Talent is ja die un die letzt Saison uff de Ersatzbank agewachse. Das mer den Veh widder geholt hat, hät klappe können. Abber aach nur dann wenn mir Fans hinner ihm gestanne hätte. Habber mer aber leider net. Des konnt mer ganz klar an de Stimmung im Stadion ablese. Übrsichens, beim Punkt Stimmung im Stadion müsse mer uns Fans selbst a die Pappnas fasse. Die war von Afang aa net gut und is nie rischdisch übbergesprunge. Un von erste Spieldaach an habbe mer doch mit dran geabbeid das es Team de Faden verliert un net mer rischdisch uff die Baa kimmt. Selbst nach dem 5:2 gesche die Ziescheböck war immer noch mies Stimmung im Umfeld.

Was jetzt abber de Hellmann, mit seim angeblisch schleschde Vermarktungskonzept, fer den Abstisch kann, erschliesst sisch mir net so ganz. Un aach das de Steubing schuld habbe soll…. naja ! Mer muß den Mann ja net mösche un kann dorschaus seier Persönlischkeit kridisch gesche übber stehe, abber Schuld am Abstiesch? Des is wohl e bisssje weit hergeholt.

Unser Lokalpresse hat aach fleißich mitgewerkelt an dem Dreck. Net das die Schornaliste schuld sinn, abber e groß Rädsche in dem Meschanismuß sinn die abber schon. Es beste Beispiel hat ja die Rundschau am Mondaach gebracht, da habbe die Schmierfinke doch tatsächlisch dem Sony Kittel die Schuld a de Niederlach bei de Pille gebbe wolle, weil der den Volleyschuß kanpp nebe es Tor gehämmert hat. Die sollte sisch was schäme.

So kimmt aans zum annere. De Bembelzwersch hat halt aach kaa endgüldisch Antwort. Aans is abber sischer, all die die jetzt en dicke Hals schiebe, die rum kreisch isch hab kaa Lust uff Sandhause und Bilefeld, die wern next Saison genauso ins Waldstadion renne und ihr Eintracht afeueren wie eh un je. Weil mir nämlisch de Adler im Herze trache und ka Erfolsch abhängische Eventis sinn.

In dem Sinn also,  FORZA SGE !!

Übbrischens, noch könne mer ja die Lischa halde,  noch is de Handkäs net in de Maa gefalle!

Euern Bembelzwersch

Spieltagsbembel gesche Hoppeldorf


Es gibt halt so Daache, da wärste besser im Bett geblibbe, die Deck übber die Ohrn gezoche un von de Welt nix mitgekrischd. Annerseits nutzt des abber aach nix. Mehr muß halt dorsch den Schlammasel. Un im Schlammassel steckt ja unser Eintracht. Un mir als Fans stecke genauso tief drin.

Debei hat des am Sammstach doch eischendlisch rischdisch gut agefange. Es Wetter war agenehm, es hatte sisch en Haufe Leut angesacht die mer so vom Twittern kennt un selbst de ÖVPN hat ordentlisch funktioniert. Am Gleisdreieck war die Stimmung gut, un Zuversischtlisch warn mer aach all. Also noch en Schobbe genomme und dann rin in die Guud Stubb, ins Waldstadion. Selbst das mein Kumbel, de Infernal uffem Wesch zum Gleisdreieck so em Hippster, der mal es bissje rumprole wollt, die Bierflasch uff gemacht hat weil der zu dabbisch dezu war, konnt mer die Laune net verderbe. Im Stadion selbst schien ja aach alles gut zu wern. ziemlisch Ausverkaaft, ausser nadürlisch de Gästeblock, die Stimmung ziemlisch da wo se bei uns hieghört un die Eintracht ziemlisch übberlesche und aach gut im Spiel drin. Na wies dann ausging wist ihr ja. Die Bube habbe werklisch alles versucht, sinn gerannt, habbe sogar ordentlsich Fußball gespielt un eischendlisch en Heimsiessch mehr als verdient. Abber wenn de halt es Tor net triffst is alles nix wert. Noch is ja Polen net verlorn wie mer früher mal so politisch unkorrekt gesacht hat. Abber es werd da im Keller immer ungemütlischer. Die Flinte ins Korn werfe werd de Bembelzwersch trotzdem net. So lang reschnerisch was geht is ja noch Hoffnung.

Um so mehr hat misch des gewunnert das die, nach eischenem Verständiss beste Fans der Welt, also die aussem Stehblock un aussem 40iger so nach 20 Minude schon de Support weitgehend eigestellt hatte. Als dann soger aus de Korv zur Rentnertribune hin de Gesang agefang wurd und die „Edel-Fans“ in ihrm Steckblock als einzische net mitgemacht habbe, kam dann bei mir so langsam die Fraach uff, ob die da unner werklische Fans sinn, odder doch nur an dem heut üblische Selbstdarsteller-Syndrom leide. Mal ganz ehrrlisch, wenns eng werd und es aam unnerm Arsch brennt, muß da von Leut die behaupte de Adler im Herze zu habbe mehr komme. Un mal ehrlisch, was sollt dann des hernlose gepfeiffe nachem Spiel? Unnerstützung sieht anners aus.

Die Mannschaft hat des „Auf jetzt“ verstanne, die meiste Fans wohl noch net. Odder seit ihr jetzt aach schon so erfolschsorientiert, das ihr e Anständisch Leistung net mehr honoriert, das nur noch en siesch zählt, weil ihr eusch dann die Eier schauckeln könnt ? Leut, des wär net Ultra-Fan, des is Ultra armseelisch.

Abber wie de Bembelzwrsch halt denkt, es iss immer noch Hoffnung.