Spieltagsbembel gesche die Schlümpf


Tja Leut, so rischdisch weiß de Zwersch zu dem Kick nix zu schreibe. Net weil des Spiel so schleschd war, sondern weil de Zwersch aaus Abbeidsteschnische Gründe nix mitbekomm hat. Irschend wo müsse ja die Euros fer die Brötscher un die Schobbe her komme.

Des Ergebniss is ja weder Fisch noch Flaasch. Mer hätte uns e kaa bissje absetze können mit em Siesch. Wenigtens habbe mer die Position und de Abstand gehalde, naja un zu Hoppelheim wiedder es bissje vergößert. Ihr seht schon, beim Bembelzwersch is es Glas immer halb voll. Geht ja aach net anners, sonst drehste erschend wann am Rad, bei der momentane Situation von unserer geliebte Diva. Im große un ganze is ja e Unentschiede gesche en Champignons-:Liga Awärter kaa übles Ergebniss, nur das die Hannebambel aus Herne West jetzt aach net grad en Zauberfußball uff de Rase bringe. Also is mer widder hie un her gerisse, ob mer en Punkt gewonne habbe, odder zwaa verlorn. Also müsse mer jetzt hoffe das mer am Mittwoch den Icke uff die Socke gebbe un 3 Punkte aus dem Dorf im Sand entführn. Es muss ja endlisch widder ma klabbe mit em gescheite Auswärtsspiel. Die Ansätz warn ja, zumindest in de Zusammefassung die isch gesehe hab, da.

So nebebei hat dann unsern Sony endlisch widder mal uffem Platz gestanne. Der Mann hat es verdient, weil des nämlisch aaner is der ehrlisch un hart abbeide dud un sisch nie hat hänge lasse. Un nebebi is er ja aach noch en Sahne Fußballer. Un ma ehrlisch en Stender un en Kittel gesund un in Topform könnt wieder e Magisch Eintracht-Mittelfeld wern. Aans wie in de beste Eintracht Zeite.

Also Leut, es gibt immer Hoffnung, un Absteische dun mer net.

Euern Bembelzwersch

 

Bembels tönende Wochenschau 4/16


Kerle nah, was e Uffreschung. Die Woch gings ja werklisch nur noch um de Armin. Muß er fort, kanns en annere besser, soll er bleibe weil er des Ding noch rausreißt, un so weider un so weider.Debei habbe dann die meiste vergesse e mal uff die Spieler zu gugge. So als wenn de Trainer selbst kicke ded. Abber so is es halt emal, de gemeine Fan braucht halt en Sündebock un das is naturgemäß halt de Trainer un des erst reschd wenn des aaner is der ab un zu mal die Klapp zuweit uffreißt. Wie unsern Armin. Da kommts dann zu so scheene Koalitione wie FAZ mit de Blöd Zeidung. Hand in Hand gesche Veh. Des hat was.Des is wie wenn die Frauke Petry mit Alice Schwarzer… aber lasse mer des.

Uffreschung gabs aach in un um Pillenkusen erum. Mal widder wesche em Pfeiffekobb. Da mäschd der Trainer von de Pilldreher aan uff störrischer Kinnerkaddebalsch un de Rudi aus Hanau schraubt sisch in aller Öffentlischkeit vor de Sky Kameras aus de Hos. Wie isch mir des so aageguggt hab, hab isch misch gefraacht was so manscher mit dem Schmidt als Trainer bei unsrener Eintracht will. So e Rumpelstilzjer passt nach Meenz odder Dortmund, abber net zu uns. Stell dir ma vor der hätt des da vom Sonndaach bei uns abgezoche, de Zwayer hät des Spiel abgebroche und mit 3:0 fer die annern gewert. Mir habbe halt kaan Pillebonus. wie mer ja saache muß das de Herrr Zwayer sisch redlisch bemüht hat die Meisterschaft noch e klaa bissje spannend zu halde. Ob sowas de rischdische Wesch is, steht uffem annern Blatt. Wie mer ja übberhaupt de DFL bescheinische muß, das die aach net mehr so ganz in unsrem Universum deham is. Den nächste Spieldaach zwaa Woche vorm Apfiff zu terminier is ja vom annern Stern. Net nur das des aach fer die Vereine ziemlisch blöd is, von wesche de Vorbereidunge, fer die Fans die Auswärts fahrn wwoll is des eifach nur e Unding. Abber was juckt die DFL dann Fans im Stadion, die sinn ja nur uff Fernsehgelder scharf.

So rischdisch Zeitgemäß is ja der Kommentar vom Herrn Dorschdewitz in de Rundschau am Freidaach. Der mahnt  das die net ausverkaafte Spiel gesche die Dinos un die Schlümpf an de Unlust von de Fans von de Eintracht lieschd. Der zieht aach die Unnerhos mit de Beißzang aa. Das des die Eventies sinn, die da net mehr bei den Temperaturn und Aastoßzeide ins Stadion komme hat der noch net gemerkt. Des is halt wie bei de Bauern, wenn de Gewinnst is es Stadion voll mit dene, wenns net läft bleibe se halt weg. Nur das halt bei de Bauern leider meist gewonne werd. Un das die Herrn Schornaliste da an der Schraub kräftisch mit drehe wolle die ja aach net wahr habbe. Die solle ja kridisch berischde, is ihrn Job. Abber berischde un Meinung mache, sinn zwaa unnerschiedlische Schuh. Un so manschmal hab isch des Gefühl, das sisch die Herrn drinn gefalle in de Roll vom Meinungsmacher. Die habbe halt aach ihrn Ego, der sisch lieber selbst die Eier krault, als des zu mache wofer se eischendlisch bezahlt wern. Passt zu unsrer Ego-Gesellschaft.

Des halt nur so am Rand. De Zwersch un die eschde Eintracht Fans wandern halt aach am späde Sonndaach Abend ins Stadion. Un isch bin mer sischer das mer dene Schlüpf die Akkustische Hölle bereide wern die se verdient habbe, und die rischdisch aan uff die Schlupmfkapp grieje. Wohl gemerkt die eschde Adler, die Eventies sitze dann lieber in ihrne Chrom- un Neon-Schuppe un schlürfe ihrn Caipi. Egal, die brauche mer eh net.

Un dann haut da die Blöd am Freidaach moin aach noch aan raus…. Geheimgespräche mit Nehrlinger ! Wow ! En  gestannene Bauernmanager fer die Eintracht. Des wär de unnergang vom Abendland. Zum Glück werd mer des als Nebbelkerze eiordne könne. Übrischens liebe Blöd-Zeidng, de Uli kimmt bald aussem Knast, der hät dann Zeit…..

Also dann ihr Leud, halt die Ohrn un alles annere Steif,

Euern Bembelzwersch

Spieltagsbembel gesche de Dino


Ei sach mal Armin, hast du noch alle Latte am Zaun ? Was zum Deifel hat disch dann geridde? „Dann sollen sie doch Zuhause bleiben !“ Gehts noch ? Isch hab dir bis jetzt immer die Stang gehalte, disch verteidischt un mit Engelszunge uff die Leut eigered, das du de rischdische Trainer fer unsere Bube bist. Abber so en Spruch? Des war`s dann. Mer kann ja viel saache übber und Eintrach Fans, das mer immer zu hoch hinaus wolle, das mer manchmal aach uff de Tribuene übber  Ziel hinaus schieße, un das sisch einische net benemme könne, alles rischdisch. Abber aans kann mer net behaupte, as mir kaa Geduld mit de Mannschft un em Trainer habbe.  Odder das es uns egal is, wenns`s ma net läuft. Un du sachst uns mer solle Dehaam bleibe wenn uns des net passt? Ne, damit haste die dei eischen Grab geschaufelt.rip veh  Hat dir noch kaaner gesacht, das die Leut die all zwaa Woche fer e Heide Geld ins Stadion renne, die bis ans Ende von Europa, nach Gladbach, Augsborsch un sogar bis in des beschissene Ingolstadt fahrn, aach en Anspruch habbe Kritisiern zu derfe und eusch hochbezahlde Fußballkünstler die Levite zu lese wenn ihr Woch für Woch net des bringt was ihr eischendlisch könnt? So en Spruch kannste de Eventis an de Kopp werfer, dene die ins Stadion gehe weil mer halt debei sei muß, abber die Pfeiffe ja eh net. Mit uns, lieber Armin geht des net. Wenn de noch e Fünksche Charkter hast entschuldischde disch sofort, also heut noch, odder du nimmst dein Hut.  Der Spruch war nämlisch e saftisch Ohrfeisch vor allem für die die sisch ihr Eitrittskart, ob Dauer- odder Einzelkart, mehr odder wenischer vom Mond abbsparn. So en Zynische Managerscheiß brauche mer bei unsrenr Eintracht net.

Mach gut Armin, maschmal wars sogar schee mit dir.

De stingische Bembelzwersch

Spieltagsbembel gesche die Ziegenanbeter


“ Denn sie wissen nicht was sie tun!“ Die Schiedsrichter. 6 Gelbe Kadde, Rekord. Die Eintracht kanns doch ! Ne ma erlisch was die Dumpfbacke da widder zusamme gepfiffe un gewunge habbe, des geht ja werklisch uff kaa Kuhaut mehr. Net das ihr jetzt dnekt de Bembelzwersch will de Pfeiffköpp die Niederlaach vom Samsdach in die Schuh schiebe. Des net. Abber des unsäschlische Gepfeiffe gesche uns verunsischert unser Mannschaft von Woch zu Woch mehr. So langsam muß aach de Letzte kapiern das des Methode hat.

Mer kann ja net saache das unserne Bube soooo schleschd gespielt habbe, zumindest net in de 1. Halbzeit.Abber naiv un verunsischert nach dem 2:1 ins offene Messer sin se dene Ziesche Peter gerannt. En viel zu langsame un total nebe de Kapp stehende Hase B., e Ilse Aigner de zwar rennt un mäschd, abber halt nix uff die Roll kriet un en Mexicaner der sisch net traut aach e mal uffs Tor zu schieße. Des langt halt dann net um noch mal so e Spiel umzudrehe.  Es wär schon schee, wenn in der Mannschaft net nur de Stender Verantwortung übbernemm würd.

Un widder wie jed Woch des selbe. Isch hab langsam kaa Lust mehr dene ewische „Armin raus“ Rufer die Bern zu wäsche. Ei guggt eusch doch mal Euern Schaaf aa, den ihr uff e mal so vergöttert. Der reißt aach nix in Hangover. Denkt mal dra des de Armin der Sauhaufe den der Fischkopp hinnerlasse hat, widder zu ner Mannschaft mache muß.

Klaar kann mer dem Armin ankreide das er mit seine Auswechslunge net immer es goldene Händsche hat. Den Sefe zu bringe war für die Fies. Den Kerl sollt mer im Sommer so schnell un so teuer wie möschlisch verkaafe. Er is halt en Söldner un werts aach immer bleibe. De Luca hät uff jedenfal mehr Torgefahr im klaane Fußzeh gehabt als der Schweizer. Der hat eifach kaa Lust mehr uff uns Adler. Un die Ilse braucht aach emal e Paus. Lass den klaane Gercenovic rann gesche  dem Labbeduddel sie Trümmertrubbe.

So ihr Leut, unser Mannschaft steht widder uff, da bin isch sischer. Am Freidach wern die Transportunnernemmer Zöschlinge aus em Waldstadion gefeschd.

Isch hab ferdisch,

Euern Bembelzwersch

 

Bembels tönende Wochenschau 3/2016


Fasching ist ja ansisch e ganz lustisch Zeit. Besonders halt in Braunschweisch, wie des so aussieht. Da habbe nämlisch Fans von der dordische Eintracht en Faschingswaache gebastelt der gesche die Rode Bulle aus Lepzisch gemünzt war. Ausserdem habbe se gemaahnt, mer könnt sisch an Fasching e bissje mehr erlaube als so es ganze Jahr übber. Was ja, die äldere wern sisch noch dra erinnern könne, eischendlisch sogar beim Napoleon erlaubt war. Nur habbe sisch die Zeide halt doch geännert. Weil die Narre aus Braunschweisch „Scheiß Bulle“ un Bulleschweine gerufe habbe, sinn die mal grad alle eigekesselt un aussem Umzug geholt worn. Die Staatlisch Gewalt hat des wohl net kapiert, das mit Bulle des Wappetier von dene Brauseköpp gemaahnt war. Dann habbe se aach noch alle Personalie uff genomme un die dorfte sisch nur noch unner Polizeilischer Bewachung bewesche. Also isch finds doll, das unser Ordnunghüter nix anneres zu tun habbe. Des is doch e gud Zeische, weil mer devo ausgehe muß das mer kaum Kriminalität habbe, wenn die sisch mit solschene Lappalie abgebbe.

Dann komme mer doch mal zum Lieblingsthema von so einische Eintracht Fans, dem Veh-Bashing. Mer muß schon ziemlisch doof sein odder eifach nur en Sturkopp der den Veh net leide kann,  wenn mer des verlorene Spiel gesche die Spätzlefresser dem Armin anhänge will. Egal aus welscher Eck ihr kommt ihr ewische Meckernase, wenn de Karre im Dreck steckt, krischd mer den net widder flott, wenn mer nebedrann steht und noch mit Dreckklumbe schmeißt. Da hilft nur aapacke un mithelfe den widder flott zu krieje, un net den jenisch die am schuffte sinn e Baa zu stelle.

Am Diensdaach habbe die Biene Maja Fans mal widder für Unruh gesorschd. Die Bahnhofsgräber habbe nämlisch gemahnt ihr Eintrittspreise an de Stadionname azukoppele sei e guud Idee un habb zwische 47 un knapp 70 Euro fer Gästekarte beim Pokalspiel verlangt.  Mercedes Benz is halt e bissje teurer als z.B. Alfa Romeo. Die Idee mit dene Tennisbäll, die wärend dem Spiel uff de Platz geworfe worn sinn, naja da kann mer drübber streide. sischer is nur das des die Doofmnder e Stang Geld koste wird. Hätte mir Adler des gemacht, hätte mer wahrscheinlisch von de #dfbmafia Geisterspiele bis Saisonende uffgebrummt gekrischd.

Am Mittwoch hat denn mal widder de

Ca4TVGLW4AAi-JO

Arien, der Strebende Schwan

Sterbende Schwan aus Holland sein Ufftritt gehabt. So schee wie der flieschende Holländer fällt kaaner sonst in Euroba. Des is ganz große Kunst. Mer hat ja schon gemunkelt das des Staatstheater in Stuttgart ihn nachem Karriereende bei de Bauern als Ballettrainer verpflischde will.

Die Jungs von de 11Freunde sinn da uff was gestoße das dem Bembelzwersch ziemlisch sauer im Maache lieschd.  Das unser eifrisch Staatsmacht ja gern de Fußballfans nach macht wisser mer ja. Spätestens seit dem obbe beschribbene Vorfall in Braunschweisch werds so gar manschmal läscherlisch. Das die e „Straftäter Sport Kartei“ führn war ja aach klar. Des meer allerdings solsche Dateie aach übber unbescholdene, also net Straffällisch gewornne Leut führt, is allerdings mehr als bedenklisch. Rechdlisch is des mit Sischerheit net in Ordnung. Da wern dann Leut drin geführt die mit de Fanszene erschend was zu dun habbe. De Zwersch steht da bestimmt aach drin, was mir abber erst mal am Arsch vorbei geht. Schlimm is nur, das diejenische die Reschd un Gesetz in unserm Land vetrete solle, sisch net an die Gesetze halde un es Reschd mit Füß trede. Hier gehts zum Artikel : 11 Freunde.   Würde die sisch mer um Brandstiftunge in Flüchtlingsheime und den anner Braune Rotz kümmern un sich mehr mit dorschgeknallde Salafiste uns so e Pack kümmern gings uns allen besser.

So ihr Leud, jetzt nochmal Schüttele und den Frust vom Samsdaach übber den Pfeiffekopp Sippel los wern, un mit frischem Mut nach Köln fahrn und den Zieschepissetrinker 3 Punkte entführn.

Bis dann also,

De Bembelzwersch