Spieltagsbembel gesche Hoppeldorf


Es gibt halt so Daache, da wärste besser im Bett geblibbe, die Deck übber die Ohrn gezoche un von de Welt nix mitgekrischd. Annerseits nutzt des abber aach nix. Mehr muß halt dorsch den Schlammasel. Un im Schlammassel steckt ja unser Eintracht. Un mir als Fans stecke genauso tief drin.

Debei hat des am Sammstach doch eischendlisch rischdisch gut agefange. Es Wetter war agenehm, es hatte sisch en Haufe Leut angesacht die mer so vom Twittern kennt un selbst de ÖVPN hat ordentlisch funktioniert. Am Gleisdreieck war die Stimmung gut, un Zuversischtlisch warn mer aach all. Also noch en Schobbe genomme und dann rin in die Guud Stubb, ins Waldstadion. Selbst das mein Kumbel, de Infernal uffem Wesch zum Gleisdreieck so em Hippster, der mal es bissje rumprole wollt, die Bierflasch uff gemacht hat weil der zu dabbisch dezu war, konnt mer die Laune net verderbe. Im Stadion selbst schien ja aach alles gut zu wern. ziemlisch Ausverkaaft, ausser nadürlisch de Gästeblock, die Stimmung ziemlisch da wo se bei uns hieghört un die Eintracht ziemlisch übberlesche und aach gut im Spiel drin. Na wies dann ausging wist ihr ja. Die Bube habbe werklisch alles versucht, sinn gerannt, habbe sogar ordentlsich Fußball gespielt un eischendlisch en Heimsiessch mehr als verdient. Abber wenn de halt es Tor net triffst is alles nix wert. Noch is ja Polen net verlorn wie mer früher mal so politisch unkorrekt gesacht hat. Abber es werd da im Keller immer ungemütlischer. Die Flinte ins Korn werfe werd de Bembelzwersch trotzdem net. So lang reschnerisch was geht is ja noch Hoffnung.

Um so mehr hat misch des gewunnert das die, nach eischenem Verständiss beste Fans der Welt, also die aussem Stehblock un aussem 40iger so nach 20 Minude schon de Support weitgehend eigestellt hatte. Als dann soger aus de Korv zur Rentnertribune hin de Gesang agefang wurd und die „Edel-Fans“ in ihrm Steckblock als einzische net mitgemacht habbe, kam dann bei mir so langsam die Fraach uff, ob die da unner werklische Fans sinn, odder doch nur an dem heut üblische Selbstdarsteller-Syndrom leide. Mal ganz ehrrlisch, wenns eng werd und es aam unnerm Arsch brennt, muß da von Leut die behaupte de Adler im Herze zu habbe mehr komme. Un mal ehrlisch, was sollt dann des hernlose gepfeiffe nachem Spiel? Unnerstützung sieht anners aus.

Die Mannschaft hat des „Auf jetzt“ verstanne, die meiste Fans wohl noch net. Odder seit ihr jetzt aach schon so erfolschsorientiert, das ihr e Anständisch Leistung net mehr honoriert, das nur noch en siesch zählt, weil ihr eusch dann die Eier schauckeln könnt ? Leut, des wär net Ultra-Fan, des is Ultra armseelisch.

Abber wie de Bembelzwrsch halt denkt, es iss immer noch Hoffnung.

 

 

Spieltachsbembel gesche die Fischköpp


Gell, jetzt habt ihr se widder lieb, die Eintracht. Ihr, die Heuchler, Zweifler, alles is Scheiße finner! Ich könnt … ach lasse mer des. Theme wechsel…..

Ich habs doch gewußt, die Bube könne kicke. Un wenn die sisch am Rieme reiße könne se aach noch gewinne. Net mit Glanz un Gloria, abber des konnt mer ja aach net erwarte, wenn mer so in de Scheiße steckt wie unser Eintracht in de letzte Woche. Jedenfalls war des Gestern sauber Abbeid die unser Mannschaft da abgeliefert hat. Aach wenn mer erst widder dorsch e Tal des Schreckens mußt, des abber zum Glück un dank AF14FG nur 2 Minude gedauert hat. Da war es widder es göttlische Köpfsche von unserm Alex. Lang genuch hats ja gedauert bis er widder mal getroffe hat. Un erst reschd bei de Ilse…. ! So gewollt odder net, getroffe hat er mal es Tor widder. Ach wenn er noch den aane odder annere mer hätt mache könne. Egal ! Des trifft nadürlisch erst reschd uff de Haris zu. Des hält ja de stärkste Bembel net aus was der da fer Chance versemmelt hat. Ei sach mal gibts dan kaa Zielwasser fer Schweizer  ?  Des war je werklisch zum Ferschde was der da vorm Tor verastallt hat. Nur gut das die hinne discht gehalte habbe. Ich will mer garnet vorstelle was bassiert wär wenn mer noch aan gefange hätte und des Spiel unentschiede ausgegange wär. Der arme Haris, isch glabe den hätte se de Löw im Zoo zum Fraß vorgeworfe. Abber es ging ja gut, un aach der wird widder treffe. Unser AV hat ja so ziemlisch alles rischdisch gemacht. Ach wenn die Katz ja net de Reißer war, aber es war aastndisch vom Trainer den noch emal spiele zu lasse. E bissje mer DJ hät isch mer ja schon geünscht, weil mir bei dem Ozzy seine Aktione immer widder de Angstschweiß ausbrischd.

So is ja alles in allem doch noch de Weihnachtsfrieden gerettet. Un des Mexikanische Feuerböhnsche steht ja schon vor de Tür. Der soll unserm Adler sein linke Flüschel widder in schwung bringe. Gugge mer mal, es wird ja erschend wann mal mit em Transfer klappe un de Neue werd eischlache wie e Bomb.

Bedanke tut sisch de Bembelzwersch bei dene bescheuerte Eltern, die ihrm Balsch so en beknackte Helium gefüllde Ballon gekaaft habbe un net uffbasse könne uff ihr Brut, was die aastelle. Ihr habt mir un ca. Verzischtausend annere Stadiongänger e ganz besonners besinnlisch-weihnachtlische Hamfahrt beschert. Ihr seid eifach klasse! Eusch un euerm Balsch gehört werklich de Große Arschlochorden am Band, mit Schleife un allem drum un dra verliehe. Dank aach an die DB, das ihr eusch net beeilt habt so e bissje Oberleitung zu flicke, es hät ja sonst en scheene Samstach abend wern könne. Jetzt wisse mer das net nur die Berliner zu blöd sinn um was uff die Reih zu grieje.

Jetzt wünsch isch Eusch noch e besinnlischWinterpause. Kaa Angst de Bembelzwersch wird weider sei Tastatur quäle un Eusch die Ohrn volltippsele.

Also, bis dann ma widder…

de Bembelzwersch