Berlin, Berlin, wir waren in Berlin !!


Stefan Aigner (Eintracht Frankfurt): «Da laufen wahrscheinlich morgen in der 2. Liga bessere Spiele. Wir haben kaum Chancen kreiert. Dann ist es ein bisschen wenig.»

Ei wenn der Mann reschd hat, hat  der reschd ! Des war ja ma garnix. Abber aach die planlose Ickes, habe werklisch nur Scheiß zusamme gekickt. Eischendlisch en Sammstachspiel zum vergesse un net mer drübber redde. Wenn da net widder ma die Rundschau querschieße det. Net das die widder Schaaf raus rufe dede, isch glaab da hat die FAZ dene gesacht das es jatzt ma gud is. Na guggt eusch mal die Bilderstrecke in de FR un die in de FNP an. In de FNP gibts zu jedem Bild en annere Text, in de FR stheht unner jedem Bild des selbe :Beim Auswärtsspiel in Berlin wurden im Eintracht-Block Pyrotechnik und Feuerwerkskörper gezündet. Abber ach unner alle achtzeh Bilder. Ei die habbe doch en Schlach weg. Alles was mit unserner Eintracht zusamme hängt kimmt bei dene Nachtkappe nur noch schlescht weg. Von der kleine abber feine Choreo vorm Spiel habbe se nix geschribbe und nur a Bild gebracht. Als wenn mer net aach ma was positives sehe könnt. Egal, die könne ebe net anners erschendwie scheine die Frust zu schiebe. Vieleischd is ja dem aane odder annere die Fraa weggelaafe odder so. Würd misch ja aach bei so Miesepeter wie denen net wunner.

So Themawechsel.

Hernlose gibts ja überall, also aach in de sogenannde Hauptstadt. Wie isch in de Zeidung gelese hab, habbe das so e paar von dene Frösch, also so nenne sisch die Herthafans, versucht e Eintrachtkneip in dem Preusische Dorf zu stürme Schee blöd.Hier de Berischd übber die Dummbatze.  Kaan Fluchhafe zum laufe bringe abber Eintrachtkneipe stürme wolle, und geklappt hats aach net. Na egal, jedenfalls habbe unserne dene ma gezeischd das mer aach Auswärts e kleine abber feine Choreo hiebekomme kann.

Die Hammborsche un die Annern die da so unne im Abstieschstrudel hänge habbe jetzt en dicke Hals. Was mer ja aach verstehe kann. Die übber Orks, also da unne aus dem Voralbedorf mit Föhn un ner kriminelle Vereinischung als Vorstand, verliern in Freiborsch ! Des is ja schon e Ding. Mer kann ja net saache das des Absischd wahr, aach wenn des vor alle die Hammborsche behaupte. Abber das dene Orks des scheiß egal is das die mit dem Grottegekicke des die da ebe abliefern, de ganze Abstieschskampf beeifluße is schon eschd schofelisch. Abber so sinnse halt ! „Was juckt misch de Rest der Welt, mia sinn mia“ ! Des hört sisch erschendwie a wie Eselgeblöck !

Rischdisch geil find de Bembelzwersch ja was da bei de Gazprommis da aus Herne-West abgeht. Der Kasper Heldt wunnerd sisch das sei Millionarios ihm un seim Trainer uff de Nas rummdanze! Schee blöd, der hat die Klupfüß un besonners den Karnevalsprinz Beton, sorry, Boateng doch eigekaaft. Des hät isch dem gleisch saache könne das des mit dem nix werd. Wenn aaner schon dorsch die Gasse zieht un Audospieschel abbrischd ! Freistellung, Suspnedierung,ei bei dene Schlümpf gehts zu wie in em Amilade ! Un dann braucht die Gorgetrupp noch e Eischntor un en Sack voll Glück das die gesche Paderborn gewinne könne. Bei sowas könnt de Zwersch grad Kotze. Des Ding mit dem Prinz kost die ma so rischdisch Geld, wei se den ja weider bezahle müße. Un des obwohl dene ihr Gammfleischkönisch ja schon betteln gehe wollt. Gugg hier! Warum die Pleideheinis immer noch die Lizenz grieje waas aach kanner. Abber des lieschd halt an de DFB/DFL-Mafia. Des kenne mer ja.

So jetzt wern mer uns ganz entspannt zurück lesche un den letzte Spieldaach genieße, fer uns gehts ja um nix mehr. Also geh isch am Sammstach entspannt ins Stadion unn hoff des unserne Bube deen Pilledrehe noch mal ein eischenge. An sosnte sehe mer uns hoffentlisch uff unserm Grillfest am dreißischsde.

„GRILLFEST“!! kannste hier mehr erfahrn!

Also machts guud ihr Leut,

Ihne Ihrn Bembelzwersch

Voodoo, nix als Voodoo


Guude Leut,

euern Bembelzwersch is noch e bissje auser Adem. Bis uff die letzt Minute mußt isch renne um den Blogbeitrach heut noch verdedisch zu krieje. Mein Fliescher mit dem isch aus de Karibik zurück gekomme bin, hat Verschbädung gehabt.

Zu reschd fracht ihr eusch jetzt, was mäscht unsern Bembelzwersch in de Karibik? Isch werds eusch erklärn.

Also als gestern Abend des Pokalspiel da verdisch war, war de Zwersch vollkomme von de Socke. Also weil die Bayern halt sowas von nebe de Kapp warn und weil die aach noch erschend wie ihrn Bayerndusel net gefunne habbe. Des konnt also net mit reschde Dinge zugeje. De Zwersch, net faul und net dumm, hat sisch also gleisch an sei direkte Schnittstell bei de NSA eigeloggt und rescherschiert. Un was soll isch saache isch bin fündisch geworn. Also da uff Jamaika, genau da wo all die Kiffer herkomme, da gibts aaner der sisch Baba Doc nennt. Un der is en entfernde Verwande vom Doc. M-W*. aus Münsche. (*voller Name is dem Zwersch bekannt)  Wie isch also aus dene geheime Quelle de NSA erfahrn hab, hat also der Doc.M-W nach der Bayernpleite von Porto un dem ganze Rummgeschenn übber sei Behandlungsmethode, an sein Verwande gewand un um Hilfe gebede. Was sisch halt aagebode hat weil de Baba Doc. halt en rischdische Voodoo Dokder is. Nachdem dann de Bembelzwersch übber die NSA beim FBI-Compuder in Langley geland is, hab isch die Telefonnummer von dem Voodoo-Doc rausgefunne, un hab den agerufe wesche em Exklusiv Interview fer die Incorporated Bembelpress. Un, was soll isch saache, er hat zugestimmt. Allerdings nur unner der Bedingung das isch allaa komm un er net in erschend e Kammera gugge muß. Der will halt Annonym bleiwe. Kam mer bei seim Job ja ach verstehe denk isch. Also nix wie am Waldstadion vorbeigesaust un ab in de Fliescher nach Jamaika. Des war halt wesche dem Dabbische Nachtfluchverbot ganz schee eng mit de Zeit. Abber uff so ner wischdisch Uffklärungsmission läßt sisch de Zwersch halt net bremse.

Uffem Flughafen dann in Jamaika, hat misch so en zwielischdische Rastamann im Cadilliac abgeholt und in erschend so ner Hanfplantasch vor ner vergammlt Strohütt abgesetzt. De Bembelzwersch, unerschrocke wie er als Investigativer Hobbyschornalist halt ma is, rinn in die Hütt, in ders halt Butzdungel war. Da hat der dann gesesse, der Baba Doc. Am Feuersche des der mit seine naggische Händ abgedunkelt hat, in dem der sei Finger halt direkt übber die Flamme gehalde hat. Da wurds aach dem Zwersch e bissje blümmerant zu mud. Des hat sisch dann abber widder ganz schnell geleschd als der denn agefange hat zu babbele. Der Baba Doc hat e Stimm, da werd jedem Mädsche es Hösje feuscht, der hört sisch nämlisch so a wie der dicke dunkle Sänger da mit dem  helle Name. Also wie der Berry Withe. Nach dem üblische Begrüßungsblabla sin meer dann aach gleisch zur Sach gekomme. Hie also jetzt des Exklusiv Interview mit Baba Doc zur Bayernpleite.

  • Bembelzwersch: Horsch e ma Doc, wie isch des so seh hast du bei den Bayernpleite gesche Dortmund ganz schee dei Finger im Spiel gehabt.
  •  Baba Doc : So kann mer des net saache Zwersch, bei unser  aam kimmts net so uff die Finger sondern mehr so uff die rischdische Rezepte a. Wenn de zum Beispiel so en Schiri fer Sekunde blindmache wilst, mußte halt den rischdische Frosch habbe dem de dann schon Stunde vorher Hühnerblut in die Aache dröbbele. Da eischned sisch besonner Blut von em Wiesehofhinkel.
  • Bembelzwersch: Un wie haste des mit dem Timing gemacht?
  • Baba Doc : Tja, des kann isch dir abber jetzt garnet verrade weil da halt noch e paar höhere Mäschde mit gespielt habbe. Des sollt übbrischens dem Rummenigge zu denge gebbe. zu de Gödder gehört der noch net, aach wenn der des immer maant.
  • Bembelzwersch: War des in euerm Plan des der Holländer sich widder was abreißt un der Lewandingsda sich derart die Bern am Tormann arennt?
  • Baba Doc : Isch sachs doch, ihr sollt net die Götter verspotte net ma die Bayern derfe des. Es gibt nämlisch nur aan Fußballgott, un der haast AM14FG. Wer sisch mit dem aalescht hat schleschde Karte.
  • Bembelzwersch: Des haast also, de Meier werd Torschützekönisch?
  • Baba Doc : Wer sonst, odder muß isch noch a paar Nadele steche ?
  • Bembelzwersch: Noch zwaa Frache hab isch. Isch muß dann gleisch widder los, mein Fliescher wart net uff misch. Also Baba Doc, wie haste des mit dem Ausrutscher bei dene Elfer hie bekomme?
  • Baba Doc : Also ganz ehrlisch, des war isch net. Des hat de Doc M.W. ganz allaa hiegebracht. Der hat sich nämlich als Greenkeeper verkleid und hat Schmierseif uff de Alauf vorm Elfmederpunkt geschmiert. Des Glitschische sinn die überkandidelde Bayern halt net gewohnt, ausser vielleischd de Franzos, aber der hat ja net kicke derfe.
  • Bembelzwersch : Noch aans, jetzt hat sisch ja dein Verwande, de Doc.M.W geräschd. Is des jetzt genuch odder könne mer da noch mehr erwadde?
  • Baba Doc : Nie sollst du misch befraache! Last eusch übberasche, die Saison dauert ja noch e bissje.
  • Bembelzwersch: Isch bedank misch fer des Gespräsch, Baba Doc.

Anmerkung des Schreiberlings : Zum bessere Verständniss wurd des Interview ins Hessische übersetzt.

So ihr Leut, jetzt wißt ihr was de Bembelzwersch alles fer Mühe un Koste uff sisch nimmt damit ihr immer uffem Laufende seit.

Mir gugge übber de Tellerand enaus!

Bis dann ihr Leut °

Ihne ihrn Bembelzwersch

Was issen jetzt los ??


Morsche Leut,

es is ja mäschdisch was los in de Bundeslischa. Das mer beim HSV schon widder en neuen Übungsleider hat, wunnerd ja eischendlisch net. Die Wechsele ja öfter, als de große Geldgebber die Obberhemde. Schee is ja das jetzt en Hesse, also de Bruno Labbeduddel, dem Dino es letzte Geleit in die zwaat Liga gebbe dut. Wenn der länger als sechs Woche bleibe derf. Wann die ehemalische Trainer von dene ma e Klassetreffe mache wolle, müsse die die Festhall miede, sonst habbe die garnet alle Platz.

Net werklisch gewunnert hat den Zwersche ja, das de Lautsprescher aussem Ruhrpott, de Biene Maja de Bendel vor die Fies schmeißt. So werklisch uffreschend war des ja net mehr was die da zusamme gekickt habbe. Un mer waas ja , je mehr von Treue und festhalte, von es gibt kaan Grund un vollstes Vertraue gebabbelt werd, je schnelle is en Fußballlehrer weg vom Fenster. Aach wann der jetzt selber geht. Was jetzt nadierlisch blöd gelaafe is fer die Trainerverschleißmaschin unn ihrn Geldscheißer, is das jetzt wahrscheinlisch de Psychopat der ma die Mennzer unner seiner Fuchtel gehabt hat, also der Tuchel, das der wahrscheinlich doch lieber zu de Maja geht als sich uff den Schleudersitz mit Abschußgarantie bei de Fischköpp zu setzte. Ob des jetzt Charakter is odder ob die Ratt des sinkende Schiff verlasse hat, da is sisch de Bembelzwersch noch net klar drübber. Jedenfalls, es läuft !

Abber so rischdisch en heiße Zwerscheboogie hab isch gedanzt, als isch gelese hab das de Doctor Feelgood, dene Orks de Pillekoffer uff die Fies geschmisse hat. Des is de Hammer. De Schwarm alles Spielerfraue un sonstische Frisöse hat so dicke Eier in de Hos, das der de best Vereinsführung der Welt mit samt dem glatzköppische Messias des Fußballs de Stinkefinger zeischt. Wahrscheinlisch is dem Quoteossi un dem Uhrnschmuggler der Art de Blutdruck hochgeschoße das der e C-Rohr zum platze gebracht hät. Kann mer ja aach verstehe gell? Wie kann der Doktor des aach wache, Spieler net gesund zu spritze, wann de Super Pep die braucht. Um was anners kanns ja net gehe. Odder wie erklärt ihr eusch des das die Medizinisch Abdeiling an aaner Niederlach schuld sei kann? Ma ehrlisch, wenn die Medizinisch Abteilung schuld is, kann des doch nur haase das die Spieler, diewo sisch verletzt habbe net schnell genuch widder fit gespritzt worn sinn. Das det also bedeude das mer bei de Orks kaa Rücksischd uff die Gesundheit un de Körper von de Spieler nimmt. Un des find de Bembelzwersch ziemlisch pervers. Das Abbeidgeber net unbedingt pfleschlisch mit ihre Aagestellte umgehe wisse mer ja, abber wenn des bei de Orks werklisch so läuft, denn hat de Tolkin reschd gehabt. Dann sinn Orks des abardischsde was so rumläuft.  Da zeischt sich doch widder ma das mer bei dene da unne in ner ganz annern Welt lebt. Jetzt is des ja net so das de Dr. Feelgood kaa Ahnung hät von dem was der da mäscht. Sosnt det der Jogi den ja net als Nationaldokder behalde. Abber anscheinds habbe die Obberorks der Art viel Weisheit mit Löffel gefresse, das die sich mit allem besser auskenne als de Rest der Welt. Aach mit medizinische Sache. Gugge mer ma wie des Bajuwarische Schmierntheader da weiter geht.

Unn jetzt gugge mer noch schnell nach Wolfsborsch!

Lustisch is es da ja noch net. Aber ma rein Hypodedisch, wann jetzt der Obba Porsche sisch dorschsetzt und des Winterkörnsche in de Wind schießt, müsse die Radkappe-Millionarios aach e bissje ziddern. Mer was ja net, ob der eventuelle Nachfolscher aach so viel Geld in die Retorte stecke will. Un wann net, sinn die ganz schnell weg vom Fenster.

Da lob isch mir doch unser Eintracht. Unsern Fußballgott derf sich zu reschd korz vor Schluß obberiern lasse, aach wenns immer noch e bissje um die Eurobaworschd geht. Unsern Fußballlehrer habber mer mit supper Glu an sein Stuhl gebabbt, un de Geldhahn kann uns aach kaan mer odder wenischer dorscgeklnallte Miliadär zudrehe. Jetzt brauche mer nur noch zwaa odder besser drei Siesche die Saison un mer sinn widder glücklisch. Ausser nadirlisch unser Lokalpresse. Die wern weider rummflenne. Abber las die ma mache, die solle ja aach net lebe wie die Hunde. Mer sinn ja großzüschisch un tollerant in Frankfort.

Es Lebe kann doch so schee sei !!

Ihne Ihrn Bembelzwersch