Nodize aus de Provinz


Morsche Leut,

net das jetzt aaner mahnt isch hätt die Fronte gewechselt. Des det mer net im Draum eifalle die Adler zu verrate! Abber des was jetzt kimmt muß e ma gesacht wern. Des geht uns nämlisch alle an. Des bassiert zwar in de Provinz und desswesche krieje mir des net so mit, abber des kann aach uns erschendwann bös uffstoße.

Also da obbe, so zwische de Kasseler Berje un de  Nordsee lischt so a Dorf des Hannover hast. Genau, da wo der Hoheitlische Pinkler und Schläscher her kimmt. Abber egal. Also da gibts so en klaane Westetasche Napoleon der sich en Fußballverein kaafe will. Un weil die störrische Ochse von Fans des abber net wolle gibts halt schon länger Zoff. Des det ja eischentlisch aach ka Sau interessirn, nur muß mer des ebe im Zusammhang mit Radkappe,Pilledreher Weischwarenhersteller und Brausetycoons sehe. Also die Fans, die diewo die Stimmung bei dene im Stadion gemacht habbe gehe jetzt net mer hie. Die gehe jetzt zu de U23 . Die Stimmung war ja eh immer mäßisch bei dene, abber jetzt is es wie am Verkausoffene Samstag in de Innestadt von Hannover, nix los. Da kann mer jetzt ma sehe, was passiert wenn die, diewo sich so en Verein als Spielzeusch gekaft habbe, die kritische Fans aussem Stadion vertibbe habbe. Des haast also, gekickt werd nur noch für e paar Arschrkrischer un ver de geneischte Sky-Abo-Inhaber in de warm Stubb. Ade`Fußballverein, Welcome Zweckgemeinschaft zur Geldvermehrung geltungssüchtiger Kreise. 

Da hat sich also dann der, ich sach ma Fanclubverband, von dene uffgelöst weil die Geldsäck druck gemacht habbe, und die Ultras von dene gehe net mehr ins Stadion. Jetzt habbe die Geldsäck en offene Brief uffgesetzt in dem die jetzt um Neue Fans betteln. Klar, unkritische Klatschhanseln, ungefähr so wie in Meenz.Na viel Spaß. Was abber selbst so em altgediente Zwersch die Fies weghaut is das die Order jeden mit Stadionverweis bedrohe der „Kind muß weg“ ruft. Angeblisch damit kaan Zoff in de Kurv entsteht. Des bringt dem Zwersch sei Gemüt zum koche. Des hört sich so ah als sei da net en Deutsche Unnernemmer sonder de Stalin am Werk. Nu is ja in Hannover zu lebe eh schon fast so schlimm wie en Gulag in Sibirien, abber das die sowas wie Meinungsfreiheit abschaffe wolle is nadirlisch de Hammer.

Was Eusch de Zwersch halt mit dem gerschreibsel saache will is das mer, egal  von welschem Verein mir Fans sin, alle im gleische Boot hocke. Wenn mer net uffbasse un uns soweit wie möschlisch solidarisch wehrn gesche die nach selbstbefridischungheschelnde Geldmeude, sin mer unsern Fußball mit Emotione, Spaß und Trauer, Uffreschung und Freud bald los. Die letzte legale Droge die zwar süschdisch aber net krank mescht! Ganz ehrlisch des is e freudlos Welt die isch da seh!

So, erst ma genuch in die schwarz Zukunft geguggt, bereide mer uns uff des nächste Spiel vor !!

Forza SGE

Ihne Ihrn Bembelzwersch

Advertisements

6 Kommentare zu „Nodize aus de Provinz

  1. Morsche, da hat der Zwersch aber mal wieder in schwarze getroffen.
    Vor allem damit das hier die Fans solidarisch sein müssen ist eminennt wichtig.
    Weiter so Zwersch!

    Gefällt mir

  2. Lieber Zwersch,

    mal widder sprichst mer voll aus de Seel, aach wenns schon orch traurisch is, über de Brausetycoon un Wesdedaschenapoleon hab isch misch schepp gelacht das die Wände wackeln.

    Leider hats net lang gedauert un mer des Lache im Hals stecke geblibbe, als ich des von dene Vollstreckerhelfer die sich Ordner nenne gelese hab, dass die doch dadsächlich die Meinungsfreiheit im Stadion ad acta lesche. Da hauts net nur em stärkste Zwersch die Zibbelmütz vom Wirsching sondern mer selbst blatzd fast e Blutgerinsel in de Hirnbix so uffreesche könntsch misch. 200 Puls.

    Un genau desdewesche find isch, lieber Zwersch, de Schlussakkord ganz besonners doll und en feine Zuch, denn so siehts e ma aus, mer sitze was des betrifft werklisch all uffm gleische Dampfer. Mir, die Fans sorsche für genau die Stimmung wesweesche so en Fussballverein ibberhaabt interessant is für so Leut. Un ganz bestimmt net macht irschendwer GUDE, DAUERHAFTE, Stimmung nur unnerm Besitzer seiner Gnade! Dann passierd des was jetzt in Hanoi bassiert.

    Schee neu Fussballwelt? Isch hoffs net, für uns all, aber im Zweifel müsse uns aach irschendwann entscheide, was uns dadsächlisch wischdisch ist.

    Inszenierung un Theater Maulhalde und zugugge

    odder

    Lautstark un uff poliddisch Korrektheit geschisse, Leut wie dem Brausewichser und all dene Großkapitaliste wie dem feine Herrn Grühsem vom VW de Spieschel vorgehalde und kaan Zweifel dran lasse, was mer von dene Flachköpp und ihrne Vorhabe denke.

    So un nu hald ischs wie de Bodo:

    Ich verabscheu misch! Dann bis zum nächsde Mal wenns widder heißt ‚un, wie had dir die Eintracht heut de Sunndach versaut?‘ …

    Aber dann gibts ja wider en neue Daach un en neu Glick. So jetz, Schluss aus Nikolaus!

    Gefällt mir

  3. Morsche mein lieber Infernal,
    ja die Fußballwelt steht an einem Scheideweg. Leider ist es halt so das die gestiegene Begeisterung und die gestiegenen Zuschauerzahlen die Geldgeier auf den Plan gerufen. Nicht das nicht schon früher mit Fußball Geld verdient wurde. Da gegen ist ja auch nichts zu sagen.
    Nur dieser Kanibalen-Kapitalismus den hätten wir im Fußball und im Sport allgemein nicht gebraucht.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s